Schnelle Lieferungen in primiparer und multipotenter Form: Eine schrittweise Beschreibung mit Empfehlungen und die ganze Wahrheit über die Folgen

Inhalt:

In Vorbereitung auf die lang erwartete Geburt des Babys träumt jede Frau davon, dass es sicher passieren wird - ohne Komplikationen und so schnell wie möglich, um schmerzhafte Kontraktionen nicht zu lange zu ertragen.

Tatsächlich dauert der gesamte Prozess für alle auf unterschiedliche Weise: Für einige endet alles in zwei Stunden, und einige davon können nur bis zum Ende des Tages entlastet werden. Beides sind Pathologien. Und die schnellste Arbeit, von der alle zukünftigen Mütter träumen, endet nicht immer gut. Was ist der Grund?

Essenz des Konzepts

Schnelle Lieferung

Zunächst müssen Sie herausfinden, was es bedeutet, schnell zu gebären, und ob sie für Mutter und Kind wirklich gefährlich sind.
Zweitens ist es wünschenswert, zwei sehr nahe stehende Konzepte zu züchten, die in der Gynäkologie existieren - eine schnelle und schnelle Entbindung.
Drittens müssen Sie verstehen, dass sie für die erste und zweite unterschiedlich sein werden. In einigen Fällen erfährt der Körper zum ersten Mal einen solchen Stress, und dies bedeutet, dass der Gebärmutterhals, der Geburtskanal, die Beckenknochen - alles viel langsamer divergieren wird. Für andere funktioniert das sogenannte „Körpergedächtnis“ + alle Organe, die an diesem Prozess beteiligt sind, waren bereits beim letzten Mal einer Dehnung unterworfen, sodass dies nun mit der geringsten Zeit geschieht. Der Geburtskanal ist besser vorbereitet und der Gebärmutterhalskanal wird nicht über die gesamte Länge, sondern allmählich gedehnt.

Laut medizinischer Terminologie dauert eine schnelle Lieferung weniger als 6 Stunden für nulliparous und weniger als 4 für multiparous. In den Menschen werden sie auch Straße genannt. Normalerweise sollte diese Zeit zwischen 7 und 15 bzw. zwischen 5 und 12 Stunden liegen. Sie wird auf der Grundlage des durchschnittlichen Normalwerts einer Primipara-Frau berechnet - der Glättungsrate des Halses, die 1 cm pro Stunde beträgt. Alles, was nicht in dieses Rahmenwerk passt, wird in der Gynäkologie als Pathologie betrachtet.

Es gibt auch eine schnelle Entbindung , die bei Erscheinen des ersten Kindes nur 4 Stunden dauern kann, und 2 Stunden - wenn die Mutter bereits Kinder hatte.

Warum hat das Baby so eine Eile, geboren zu werden, und gefährdet nicht nur sein eigenes Leben und seine Gesundheit, sondern auch seine Mutter? Die Hauptgründe sind die Besonderheiten des weiblichen Körpers, nicht der Fötus. Wenn eine schwangere Frau sich zunächst um sie kümmert, kann sie schnelle Lieferungen und damit verbundene Komplikationen vermeiden.

Das ist interessant. Zuvor hatten die Großmütter der Hebamme gesagt, dass die Frau, die in Arbeit ist, nicht zweimal den Morgengrauen sehen sollte, dh die Geburt sollte nicht länger als einen Tag dauern.

Gründe

Ursachen für eine schnelle Lieferung

In der Regel sind die Gründe für die schnelle Entbindung in Primiparas und die, die bereits geboren haben, die gleichen. Durch rechtzeitige Diagnose und regelmäßige Überwachung durch einen Arzt werden sie lange vor der Geburt des Babys erkannt. Mit den richtigen und koordinierten Aktionen einer schwangeren Frau und eines Frauenarztes können sie eliminiert werden. Dazu gehören:

  • Pathologie der Gebärmutter;
  • zervikale Insuffizienz;
  • Diskoordination der Arbeit, wenn Dauer und Kraft der Wehen nicht vorhersagbar sind;
  • endokrine Krankheiten;
  • Probleme mit dem Nervensystem;
  • pathologischer Verlauf der Schwangerschaft: Polyhydramnion , Mehrlingsgeburten, niedriger Plazentagereich , Plazentainsuffizienz, großer Fötus, Rhesus-Konflikt, Präeklampsie;
  • psychologische Unvorbereitetsein für die Geburt: Angst verursacht einen Adrenalinstoß in großen Mengen, der gegen die Regulierung der Arbeitstätigkeit verstößt und zu dessen Diskoordination führt;
  • entzündliche Erkrankungen während der Schwangerschaft;
  • Abtreibungen und Fehlgeburten in der Vergangenheit;
  • Erkrankungen der Gebärmutter: Tumor, Adenomyose, Endometritis;
  • Operation an der Gebärmutter;
  • Menstruationsstörungen vor der Empfängnis;
  • wenn alle vorherigen Lieferungen schnell waren;
  • Geburtsalter unter 18 Jahren oder über 35 Jahre.

Die rechtzeitige Beseitigung dieser Ursachen verringert das Risiko einer schnellen Lieferung und damit die Komplikationen, mit denen sie verbunden sind. Wenn dies nicht vermieden wurde, müssen Sie nur gut auf diesen Prozess vorbereitet sein, um Ihrem Körper und Baby zu helfen, alle Schwierigkeiten ohne Folgen zu überwinden. Es ist durchaus möglich. Und der erste Schritt auf dem Weg dahin - von Anfang an zu verstehen, dass Sie es viel schneller gehen als normal ist.

Laut Statistik. Eine schnelle Lieferung wird in 1% der Fälle diagnostiziert.

Zeichen von

Welche Anzeichen deuten darauf hin, dass die schnelle Lieferung bei null begann:

  • eine starke Erhöhung der Herzfrequenz;
  • verwirrtes Atmen;
  • Kontraktionen bewegen sich auf der Bauchdecke 3 Stunden lang anstatt der 5 Stunden nach unten;
  • Im ersten Stadium der Wehen werden die Kontraktionen alle 7–8 Minuten anstelle der normalen 10–15 wiederholt.
  • erste Kämpfe dauern 20-25 Sekunden statt 10-15;
  • Versuche dauern weniger als eine Stunde statt zwei.

Ungefähr auf dieselbe Weise beginnt die Geburt von Multiparos, aber sie unterscheiden sich viel weniger schmerzhaft. Das Risiko wiederholter Pausen steigt jedoch, wenn sie früher waren. Bei einer enormen Belastung der Organe, die an diesem Prozess beteiligt sind, stehen die vorherigen Nähte nicht mehr auf und divergieren nicht mehr, egal wie gut sie zuvor gemacht wurden.

Um auf alle Überraschungen vorbereitet zu sein, ist es für eine Frau hilfreich, herauszufinden, wie dies geschieht, um sich korrekt zu verhalten und das Risiko von Komplikationen zu reduzieren.

Besonderheiten

Wenn Sie bereits wissen, dass eine schnelle Lieferung nicht vermieden wird, beruhigen Sie sich und versuchen Sie, sich in jeder Phase eines schwierigen Prozesses korrekt zu verhalten. Vieles hängt davon ab: Konsequenzen, Komplikationen, Verletzungen, Pausen usw. Wenn Sie sich gut vorbereiten und alles tun, was der Arzt sagt, können Sie die Risiken minimieren.

Erste Periode

  1. Uteruspharynx öffnet sich.
  2. In primiparas während der schnellen Wehen dauert es etwa 3 Stunden, in Multiparen - nur 1 Stunde.
  3. Es gibt regelmäßige Kontraktionen der Uterusmuskeln - Kontraktionen. Unwillkürlich aufstehen, aber mit einer gewissen Periodizität.
  4. Sie werden zuerst gefühlt - an der Oberseite des Bauches und dann innerhalb von 3 Stunden anstatt der 5 nach unten gespreizt.
  5. Die Kontraktionen werden alle 7-8 Minuten anstelle der normalen 10-15 wiederholt, wobei die ersten 20-25 Sekunden statt der 10-15 dauern.
  6. Unter der Wirkung von Kontraktionen im Uterus steigt der Druck, der Gebärmutterhals wird kürzer und öffnet sich.
  7. Bei schnellen Lieferungen sind die Kontraktionen extrem stark und treten am Ende des Zeitraums fast alle 2 Minuten auf.
  8. In diesem Stadium kann eine solche schnelle Wehenaktivität zu einer Beeinträchtigung des uteroplazentaren oder fetalen und plazentaren Blutflusses, zu Hypoxie, fötalem Tod und zum Absterben der Plazenta führen.

Zweite Periode

  1. Wenn die erste Phase der schnellen Lieferung erfolgreich ist, müssen Sie sich auf die zweite Stufe vorbereiten - die schmerzhafte.
  2. Dauer - etwa eine Stunde für primipare und nur 15 Minuten für multipare.
  3. Die Versuche sind mit den Kontraktionen verbunden - so heißt die Kontraktion der Zwerchfellmuskulatur und der Bauchmuskeln.
  4. Sie sind unfreiwillig, aber eine arbeitende Frau kann sie nach Möglichkeit stärken oder hemmen.
  5. Das Zwerchfell fällt, die Bauchmuskulatur zieht sich zusammen, der Druck in der Gebärmutter und der Bauchhöhle steigt an.
  6. Der Fötus beginnt sich entlang des Geburtskanals bis zum Ausgang zu bewegen.
  7. Probleme wie Verletzungen des Babys und Tränen in der Mutter können beginnen.

Dritte Periode

  1. Die Nachgeburtszeit bei schneller Lieferung unterscheidet sich nicht von der üblichen Zeit, da sie im Durchschnitt etwa eine halbe Stunde dauert.
  2. Es gibt eine Trennung von Plazenta und Plazenta.
  3. Ein Merkmal der schnellen Entbindung in diesem Stadium sind häufige Blutungen, die ohne medizinische Versorgung zu einem tödlichen Ausgang der Mutter führen können.

Wenn es sich um eine sehr schnelle Lieferung handelt (schnell), müssen Sie kompetent und ohne Panik handeln. Wenn die Schwangerschaft ohne Pathologien verlief, besteht laut Statistik jede Chance, dass das Kind und der Frauenkörper diese Situation ohne besondere Probleme bewältigen können. Obwohl viele Experten argumentieren, dass solche Gattungen für beide immer noch negative Folgen haben werden. Hier hängt viel von den Handlungen des behandelnden Arztes ab.

Behandlung

Dropper für schnelle Lieferung

Mit der raschen Entwicklung der Wehen werden je nach Zustand der Mutter und des Kindes verschiedene therapeutische Maßnahmen durchgeführt. Sie zielen darauf ab, die Aktivität der Gebärmutter zu reduzieren.

  1. Intravenöser Tropfen von Medikamenten, um die Muskeln der Gebärmutter zu entspannen und Kontraktionen zu schwächen (zum Beispiel Ginipral)
  2. Danach werden Leistung und Häufigkeit der Kontraktionen kontrolliert und durch Änderung der Verabreichungsgeschwindigkeit des verschriebenen Arzneimittels reguliert.
  3. Kontraindikationen für die Einführung dieser Medikamente: Thyreotoxikose, Diabetes , Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In diesen Fällen werden Calciumantagonisten (z. B. Verapamil) intravenös verabreicht. Sie reduzieren die Kontraktion von Muskelzellen.
  4. Wenn eine Geburt geboren wird, ist es notwendig, sich auf die Rückseite des Fötus zu legen. Diese Position verringert die kontraktile Aktivität der Gebärmutter.
  5. Gleichzeitig mit diesen Aktivitäten wird eine ständige Überwachung des Zustands des Babys mittels Kardiotokographie durchgeführt.
  6. Bei Verdacht auf Hypoxie ergreifen die Ärzte Schritte, um den uteroplazentaren Blutfluss zu verbessern.
  7. Wenn es vorbei ist, wird eine gründliche Untersuchung des Geburtskanals durchgeführt. Bei Rissen werden Nähte auferlegt.

Eine schnelle Lieferung ist für den Körper der Mutter, für das Baby und für das gesamte Ärzteteam, das daran beteiligt ist, immer anstrengend. In jedem Stadium muss der Zustand des Fötus sorgfältig überwacht werden, um tragische Folgen zu vermeiden.

Trotz der Tatsache, dass dies auf dem gegenwärtigen Niveau der Medizin eine große Seltenheit ist, machen sie immer noch einen höheren Prozentsatz aus als bei der normalen Dauer des generischen Prozesses.

Folgen

Schnelle Lieferung ist gut oder schlecht? Diese Frage hat auch unter Fachleuten keine klare Antwort. Die meisten von ihnen sind immer noch zur zweiten Option geneigt, da sich der Körper einer jungen Frau, die zum ersten Mal gebiert, in 6 Stunden nicht auf ein so stressiges und schwieriges Ereignis vorbereiten kann.

Zunehmend sagen sie, dass sich die Auswirkungen einer schnellen Lieferung möglicherweise nicht sofort manifestieren, sondern nur im Laufe der Zeit. Es wurden jedoch keine spezifischen Untersuchungen in dieser Richtung durchgeführt. Sie müssen auf alles vorbereitet sein.

Implikationen für die Mutter

  1. Der Gebärmutterhalskanal hat keine Zeit zum Strecken, ebenso wie der Beckenknochenring. Das Ergebnis sind Risse und Risse.
  2. Die schnelle Dehnung des Schiengelenks ist die Ursache seines Bruchs. Die Behandlung dauert mindestens 2 Wochen Bettruhe in einem festen Zustand.
  3. Episeotomie oder Episoderaphie - Dissektion des Perineums, um einen tiefen Riss zu vermeiden.
  4. Ruptur des Perineums zum rektalen Muskelschließmuskel. Eine solche Verletzung verursacht Inkontinenz von Gasen und Kot und erfordert rekonstruktive Operationen.
  5. Schwere Gebärmutterblutungen, die in schweren Fällen zu einem tödlichen Ausgang der arbeitenden Frau führen.

Implikationen für das Kind

  1. Die Knochen des Babyschädels haben keine Zeit, sich während einer schnellen Geburt zu verwandeln.
  2. Sehr hohes Risiko für traumatische Hirnverletzungen.
  3. Sehr häufig kommt es zu Frakturen des Schlüsselbeins, des Humerus, zu Brüchen der Nervenplexusse mit der weiteren Entwicklung der Handlähmung, Schädigung der Halswirbelsäule. Das liegt daran, dass der Körper des Babys keine Zeit hat, sich umzudrehen und sich an den Geburtskanal anzupassen.
  4. Der Gebärmutterhals kann aufgrund der starken Dehnung schrumpfen. Solche Krämpfe führen zu zahlreichen Blutungen und Hämatomen am Körper des Kindes. Noch tragischer ist es, wenn dadurch eine Leber- oder Milzruptur auftritt.
  5. Hypoxie des Fötus aufgrund der Tatsache, dass der Uterus, der keine Zeit hat, sich zu entspannen, Blutgefäße drückt. Erstickung des Fötus kann zum Tod führen.
  6. Vorzeitige Ablösung der Plazenta.

Die schwerwiegendsten Konsequenzen für das Kind, die unmittelbar nach der Geburt schwer zu identifizieren sind und vor allem - zu behandeln sind. Wenn Sie über diese Art von Komplikationen Bescheid wissen, müssen Sie einige Punkte ihrer Entwicklung besonders beachten, um nicht eine einzige Konsultation mit einem Kinderarzt zu verpassen und ein Maximum an Untersuchungen auf Abweichungen durchzuführen.

Dies ist der einzige Weg, um die Komplikationen der schnellen Arbeit zu negieren. Natürlich ist es am besten, rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, damit die Geburt des Babys im normalen Bereich liegt.

Prävention

Die Verhinderung einer schnellen Lieferung unterscheidet sich nicht von den Empfehlungen für Schwangere, die allen bekannt sind. Wenn eine Frau für 9 Monate (und idealerweise einige Monate vor der Empfängnis) einen gesunden Lebensstil führt und sich vor Krankheiten schützt, wird alles in Ordnung sein, ohne Pathologien. Um dies zu tun, genügt es, allgemeine Wahrheiten zu beachten:

  1. Lassen Sie sich auf Pathologien und Krankheiten testen.
  2. Behandelt werden
  3. Seien Sie psychologisch bereit für die Geburt, haben Sie keine Angst und geraten Sie nicht in Panik.
  4. Infektionen und Entzündungen vermeiden.
  5. Vermeiden Sie Abtreibung und Fehlgeburten.
  6. Wenn möglich, gebären Sie nicht vor 18 und später als 35 Jahre.
  7. Ich möchte denjenigen, die nach Übungen für eine schnelle Entbindung suchen, besondere Aufmerksamkeit widmen: Es wird empfohlen, dass sie nur von denjenigen durchgeführt werden, die das Risiko einer längeren Arbeitsaktivität haben. Provokiere nicht eine solche Situation - lass alles wie gewohnt weitergehen: es wird für alle besser sein.

Also, liebe Frauen, brauchen Sie nicht von einer zu schnellen Geburt zu träumen, die nicht immer sicher endet und viele negative Folgen für Sie und Ihr Baby haben kann. Es sei besser, dass alles innerhalb der Norm und ohne Komplikationen verläuft. Und wenn Sie sich einer solchen Situation stellen mussten, tun Sie es richtig - dies minimiert die Risiken und vermeidet Ärger.

Kommentare (3)
25. September 2016 | 01:36
Inga

Alles begann um 17 Uhr, dann gebar ich, und um 22.28 Uhr gebar ich schon. Alles lief super und pah-pah-pah ohne Komplikationen und Schaden für mich und mein Baby! Nur die Pausen waren stark, na gut ... überlebt !! 😉

19. September 2016 | 22:20
Vika

Gebar zuerst aus dem Abfluss von Wasser und dem Beginn der Kontraktionen vor dem Erscheinen der Tochter - 4 Stunden. Ich brachte die zweite zur Welt ... Ich bin morgens um sechs mit Kontraktionen aufgewacht ... hat einen Krankenwagen gerufen ... um acht Uhr morgens lag mein Sohn auf seinem Bauch. Nichts ist kaputt gegangen. Ich bin gesund Kinder sind gesund. Ohne Prellungen)) und Frakturen. Es ist wahrscheinlich eine Frage der Fitness und Elastizität des Muskelgewebes.

16. September 2016 | 18:06
Marina

Ich habe mich beim Lesen nicht richtig gefühlt :)! Die Schwangerschaft war ohne Komplikationen, ich hatte noch nie Krankheiten und Infektionen. Ich habe nach 41 Wochen und 3 Tagen geboren. Ich bekam nachts eine anregende Pille таблет. Am Morgen um 7:20 fühlte ich den ersten Kampf und um 9:20 für 3 Versuche gebar ich. Kein einziges Quietschen, alles wurde toleriert. Ich atmete richtig. Und ich und mein Sohn fühlten sich großartig! Und jetzt weiß ich, dass das nicht so sein sollte! Ja, ich habe jeden Tag so zur Welt gebracht :). Heute sind 37 Wochen meiner Schwangerschaft Zwillinge. Ich hoffe auch, Babys so schnell wie beim ersten Mal zur Welt zu bringen). Alles einfach und schnell geliefert! =)

Hinterlasse einen Kommentar
(erforderlich)
(erforderlich)

Neue Artikel
Schwangerschaftskalender
Tabelle
Höhe und Gewicht
Kalender
Impfungen
DE BG LT GG FGIROGIRO

im Obergeschoss