Osteochondrose in der Schwangerschaft: Merkmale, Ursachen, Symptome, Behandlung

Остеохондроз при беременности: причины, симптомы, лечение Ein Baby für den ganzen Körper zu tragen, ist ein echter Stress. In dieser Zeit tauchten dann alle Krankheiten auf, die einst gestört wurden, aber für eine Weile versteckten sie sich und zeigten sich nicht. Eines dieser Unglücke ist die Osteochondrose, die den Verlauf der Schwangerschaft verkompliziert und der werdenden Mutter viele unangenehme Minuten beschert.

Was ist Osteochondrose?

Bei der Osteochondrose sind die Gelenkknorpel der Wirbelsäule und der Bandscheiben betroffen:

  • Knorpel verlieren ihre Elastizität;
  • die Menge an Zwischenwirbelflüssigkeit nimmt ab;
  • der Mangel an Flüssigkeit führt dazu, dass die Bandscheiben ständig in Kontakt miteinander sind und sich abnutzen und dünner werden;
  • all dies führt zur Verletzung von Nervenenden, was genau den Schmerz in der Wirbelsäule verursacht;
  • Blutgefäße werden durch Bandscheiben zu eng eingezogen, was die Durchblutung im betroffenen Bereich beeinträchtigt.

Schmerzattacken bei Osteochondrose erschweren den Zustand einer schwangeren Frau. Wenn die Erkrankung die Arbeit der inneren Organe nicht beeinträchtigt, kann die Schwangerschaft ohne Gefährdung des Babys fortschreiten. Alle Probleme beginnen jedoch während der Geburt, da die Krankheit häufig zu Veränderungen der Größe und Form des Beckens beiträgt. Die Ausgabe kann in diesem Fall nur ein Kaiserschnitt sein .

Ursachen der Osteochondrose während der Schwangerschaft

Die Gründe, warum sich Osteochondrose während der Schwangerschaft so lebendig manifestiert, liegen auf der Hand:

  • die Belastung der Wirbelsäule steigt infolge der Gewichtszunahme und des Tragens eines Babys;
  • Stoffwechselstörungen;
  • schlechte Haltung;
  • flache Füße;
  • sitzender Lebensstil;
  • das Vorhandensein dieser Krankheit vor der Schwangerschaft.

Um ihre Schwangerschaft irgendwie vor der Verschlimmerung dieser Krankheit zu schützen, müssen Frauen, die bereits vor der Empfängnis an einer Osteochondrose erkrankt sind, eine umfassende ärztliche Untersuchung und eine angemessene Behandlung durchlaufen. Andernfalls wird die verschlimmerte Krankheit nach 9 Monaten der Schwangerschaft zu einer echten Qual.

Symptome einer Osteochondrose während der Schwangerschaft

Симптомы остеохондроза во время беременности

Die Symptome einer Osteochondrose während der Schwangerschaft sind die gleichen wie im normalen Zustand. Das einzige, was den Schmerz in Anbetracht der allgemeinen Anspannung des Nervensystems in dieser Zeit viel stärker ausübt. Symptome können wie folgt sein:

  • schmerzende Rückenschmerzen, die durch körperliche Anstrengung, plötzliche Bewegungen und sogar Husten verstärkt werden;
  • Gefühl von Schmerzen und Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen;
  • Muskelkrämpfe;
  • Bewegungsbereich wird begrenzt;
  • beeinträchtigte Empfindlichkeit und verringerte Reflexe im betroffenen Bereich der Wirbelsäule.

Die Symptomatologie dieser Erkrankung hängt auch weitgehend davon ab, welcher Teil der Wirbelsäule betroffen ist.

Arten der Osteochondrose

Da es drei Hauptbereiche der Wirbelsäule gibt, deren Zwischenwirbel ausfallen, ist die Osteochondrose unterschiedlich.

  • 1. Gebärmutterhals

Es ist durch Schmerzen in den Armen und Schultern sowie durch starke Kopfschmerzen gekennzeichnet. Es kann Rauschen im Kopf, Schwindelgefühle, flackernde "Fliegen" und farbige Flecken in den Augen geben. Es ist viel einfacher, mit dieser Art von Osteochondrose fertig zu werden als mit den anderen, da der Hals mit Kompressen aus Heilkräutern erhitzt werden kann.

  • 2. Lendenwirbel

Kreuzschmerzen gibt den unteren Gliedmaßen und dem Kreuzbein. Auf keinen Fall können Sie den unteren Rücken reiben oder wärmende Kompressen machen. All dies kann dem Baby schaden.

  • 3. Thorax

Der Schmerz gibt in die Brust, es gibt ein Gefühl von "Stake" in der Brust. Es ist auch besser, die Brust während der Schwangerschaft nicht von hinten zu berühren, da dies die Laktation beeinträchtigen kann.

Jede dieser Osteochondrose während der Schwangerschaft wird dadurch erschwert, dass ihre medizinische Behandlung verboten ist.

Wie behandelt man Osteochondrose in der Schwangerschaft?

Лечение остеохондроза во время беременности

Wenn während der Geburt ein Problem der Osteochondrose auftritt, muss die medikamentöse Behandlung, die im Normalzustand erfolgreich verläuft, aufgegeben werden. Alle in solchen Fällen eingesetzten Medikamente können dem Baby schaden. Daher versucht der Arzt, den Zustand des Patienten mit anderen verfügbaren Mitteln zu lindern. Dies können sein:

  1. Bandagen, Korsett, Spezialschuhe und Kurse zur Physiotherapie helfen, die Wirbelsäule zu entlasten.
  2. Einige entscheiden sich für Verfahren zur manuellen Therapie, obwohl viele Ärzte diese Methode der Behandlung von Osteochondrose während der Schwangerschaft grundsätzlich nicht empfehlen, da sie der Meinung sind, dass dies zu einer Frühgeburt führen kann.
  3. Wärmende Kompressen am Hals der warmen Abkochungen von Kräutern wie Klette, Petersilie, Johanniskraut, Löwenzahnwurzel. Solche Mittel können nicht auf den unteren Rücken und den Brustbereich angewendet werden, da die aktiven Substanzen und die erhöhte Temperatur den Zustand des Babys im Mutterleib negativ beeinflussen können.
  4. Um der Haltung zu folgen, versuchen Sie in jeder Situation, auf der Straße und zu Hause, im Krankenhaus und bei der Arbeit, den Rücken gerade und eben zu halten.
  5. Vermeiden Sie körperliche Inaktivität, betreiben Sie leichte Sportarten für schwangere Frauen und gehen Sie an der frischen Luft.
  6. Spezielle Massage
  7. Richtige Ernährung.

Obwohl die Osteochondrose während der Schwangerschaft praktisch nicht behandelbar ist, sollten Sie versuchen, Ihren Zustand mit allen in dieser Zeit verfügbaren Methoden zu lindern. Wenn Sie Ihre Schwangerschaft beobachten, wird der Arzt notwendigerweise den erforderlichen Rat geben und sicherstellen, dass das Baby im Mutterleib nicht verletzt wird.

Videomassage für schwangere Frauen mit Rückenschmerzen:

Kommentare (2)
26. Juli 2016 | 20:35
Saltanat Sabirova

🙁 🙁

14. Juni 2016 | 21:20
Olga

Vielen Dank für den nützlichen und interessanten Artikel. Um Wirbelsäulenerkrankungen zu verhindern, ist es wichtig zu wissen, dass alles nur von der Person selbst abhängt. In den meisten Fällen handelt es sich bei der Osteochondrose um eine erworbene, nicht erbliche Erkrankung.

Hinterlasse einen Kommentar
(erforderlich)
(erforderlich)

Neue Artikel
Schwangerschaftskalender
Tabelle
Höhe und Gewicht
Kalender
Impfungen
DE BG LT GG FGIROGIRO

im Obergeschoss