Prävention von Anämie bei Kindern

Профилактика анемии у детей Jeder weiß, wie lange die Behandlung von Anämie bei Kindern sein kann und wie viel Aufregung sie den Eltern schenkt. Also werden wir das vielleicht nicht zulassen? Aus irgendeinem Grund wird normalerweise an die Prävention einer Eisenmangelanämie nach Auftreten des Problems erinnert. Lassen Sie uns diesen Trend brechen und überlegen, wie Sie Krankheiten vorbeugen können.

Und Sie müssen es lange vor der Geburt des Kindes beginnen, da während der Schwangerschaft ein großer Eisenvorrat gebildet wird. Daher sollte die zukünftige Mutter ihre Ernährung mit eisenhaltigen Lebensmitteln wie den übrigen Vitaminen und Mineralien abwechslungsreich gestalten. Es ist wirklich eine wirksame Prävention von Anämie bei einem Kind.

Darüber hinaus lohnt es sich ab der zweiten Hälfte der Schwangerschaft, die Einnahme von Eisen, Vitamin B12 und Folsäure mit einem Arzt zu besprechen. Experten empfehlen, sie vor dem Ende der Laktation einzunehmen (wir empfehlen Ihnen, zu lesen, wie Sie die Laktation erhöhen können ). Wenn die Schwangerschaft nicht die erste ist oder Sie Zwillinge erwarten, muss Eisen in 2 und 3 Trimestern eingenommen werden.

Die Prävention von Anämie bei Neugeborenen beginnt mit der Organisation der ordnungsgemäßen Fütterung von Neugeborenen , der Festlegung eines täglichen Behandlungsplans und der prophylaktischen Verabreichung von Eisenpräparaten (in Absprache mit dem Arzt). Und nach 6 Monaten müssen Sie die Gesundheit des Babys besonders sorgfältig überwachen, da in diesem Alter die Eisenreserven aufgebraucht sind und die Nahrung die einzige Quelle ist.

Das am leichtesten verdauliche Eisen befindet sich in der Muttermilch, aber nicht jeder kann langfristig stillen, obwohl es eine ausgezeichnete Vorbeugung gegen Anämie bei Kindern ist. Daher ein paar Worte und die Einführung komplementärer Lebensmittel. Denken Sie daran, dass alle Zerealien (insbesondere Buchweizen), Säfte, verschiedene Obst- und Gemüsepürees, Hüttenkäse, Fleisch und Eier rechtzeitig eingeführt werden müssen. Wenn Sie nicht wissen, wie man das Kind zubereiten kann , empfehlen wir Ihnen, einen Artikel zu lesen. Der Zeitpunkt der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln hatte einen Grund, und es ist wünschenswert, diese zumindest annähernd einzuhalten.

Für die Prävention von Eisenmangelanämie bei Kindern, die älter als ein Jahr sind , empfehlen Experten eine abwechslungsreiche Auswahl an Speisen, die nicht nur Eisen enthalten, sondern auch andere Spurenelemente, die bei der Aufnahme helfen: Kobalt, Nickel, Mangan, Kupfer und Vitamine, insbesondere Gruppe B, Ascorbinsäure und Folsäure. All dies reicht für Hühnereigelb, grüne Erbsen, Buchweizen und Haferflocken, Leber, Rindfleisch, Kartoffeln, Tomaten und Rüben.

In einigen Fällen können zur Vorbeugung von Anämie bei Kindern Eisenpräparate vorgeschrieben werden:

- Frühgeborene;

- bei Dermatitis bei Neugeborenen oder bei Nahrungsmittelallergien;

- nach einer Operation oder Blutverlust;

- große Kinder mit schnellen oder umgekehrt niedrigen Wachstumsraten;

- wenn der Künstler eine unangepasste Mischung erhält;

- Zwillinge und Drillinge;

- wenn bei der Geburt Komplikationen aufgetreten sind;

- wenn das Kind chronische Krankheiten hat, insbesondere der Magen-Darm-Trakt.

Hinterlasse einen Kommentar
(erforderlich)
(erforderlich)

Neue Artikel
Schwangerschaftskalender
Tabelle
Höhe und Gewicht
Kalender
Impfungen
DE BG LT GG FGIROGIRO

im Obergeschoss